Kerngeschäft erfolgreich

Berlin, 13.06.2013
Bilanz 2012
Die Flughafengesellschaft kann in ihrem Kerngeschäft auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück blicken: An den Flughäfen Schönefeld und Tegel sind insgesamt 25,3 Millionen Passagiere gestartet und gelandet. Damit ist der Flughafenstandort weiter auf Platz drei in Deutschland und ist mit 5,1 Prozent deutlich stärker als der Markt gewachsen. Bei den Passagieren, die direkt von und nach Berlin fliegen, hat Berlin sogar erstmals den Flughafen München überholt. Die Umsatzerlöse konnten im vergangenen Jahr um drei Prozent auf 270 Millionen Euro leicht gesteigert werden.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Wir betreiben die Flughäfen Schönefeld und Tegel  erfolgreich. Das zeigt sich in den wachsenden Passagierzahlen und Umsatzerlösen. Seit zehn Jahren wachsen wir deutlich stärker als der Durchschnitt der deutschen Verkehrsflughäfen. Ein Trend, der sich in den ersten Monaten 2013 weiter fortsetzt.“

Nach der mehrfach abgesagten Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg im Jahr 2012 liegt der Fokus der Flughafengesellschaft darauf, den BER erfolgreich und möglichst zeitnah in Betrieb zu nehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde das Beschleunigungsprojekt SPRINT ins Leben gerufen, das vom Vorsitzenden der Geschäftsführung geleitet wird.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH:  „Bis September werden wir einen Fahrplan vorlegen, wann wir den Flughafen eröffnen, was das kostet und wie der Weg dahin aussieht.“

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.