Ibiza – Badeinsel mit Kultur und Party

Berlin, 27.02.2015
Ibiza Meerblick

Die drittgrößte Insel der Balearen bietet eine riesige Bandbreite an Möglichkeiten für Urlauber. Für den klassischen Badeurlaub gibt es Wassersport und Badespaß an den ausgedehnten Stränden von Ibiza. Der längste Strand der Insel, der beliebte „Playa d'en Bossa“, ist dafür bestens geeignet. Er liegt vier Kilometer von Ibiza-Stadt entfernt. Von Tretboot- und Kajakmiete über Jetski- und Bananabootfahrten bis hin zu Tauchen und Surfen ist hier alles möglich. Und für das leibliche Wohl gibt es jede Menge Restaurants und Bars in unmittelbarer Strandnähe.

Ibiza für Kulturliebhaber

Ibiza-Altstadt

Für kulturell Interessierte ist die antike Festung Dalt Vila, die die Altstadt von Ibiza-Stadt bildet, ein absolutes Muss. Das Weltkulturerbe sollte in früheren Zeiten den spanischen Herrschaftsanspruch sichern und die Insel vor türkischen und berberischen Angriffen schützen. Heute bummeln Touristen durch die engen Gassen oder genießen den herrlichen Ausblick, denn von der Dalt Vila kann man nicht nur die Insel und das Meer sehen, sondern sogar bis zur Nachbarinsel Formentera hinüber schauen. Neben altertümlichen Bauten sind auch die Spuren der Künstler interessant, die Ibiza seit Langem anzieht. Zahlreiche Ateliers stehen für Kunstliebhaber zur Besichtigung offen. Wer eher einen Überblick über die Kunst der Insel sucht, bekommt diesen im Museum zeitgenössischer Kunst von Ibiza (MACE). Das MACE stellt bildende Kunst aus, die zwischen 1959 und heute auf Ibiza entstanden oder mit der Insel verbunden ist.

Ibiza für Entdecker

Ibiza-Kirche

Für Urlauber, die Abkühlung und Schutz vor der spanischen Sonne suchen, empfiehlt sich ein Ausflug in eine der vielen Höhlen auf Ibiza. Neben der Cova des vi und der Cova de ses Fontenelles ist die Höhle von Can Marçà sehr empfehlenswert. Sie liegt im Norden im Hafen von Sant Miquel und lockt Urlauber mit beeindruckenden Felsformationen. Ganz besondere Anblicke und ein tolles Erlebnis für Kinder verspricht ihr unterirdischer Wasserfall. Besucher, die nicht auf die Sonne verzichten möchten und es etwas ruhiger mögen, können auf Ibiza auch prima wandern gehen. Ideal dafür ist eine Wanderung auf den höchsten Berg der Insel, den Sa Talaia, der durch seine Höhe von 475 Metern auch von Anfänger bezwungen werden kann und wunderschöne Ausblicke bietet.

Ibiza für Genießer

Kulinarisch bietet Ibiza jede Menge Mittelmeerköstlichkeiten, zum Beispiel geschmorte Krake oder gebackenen Fisch. Ein typisch ibizenkisches Dessert ist Flaó, ein Kuchen mit Ziegenkäse und Minze. Liebhaber der flüssigen Köstlichkeiten sollten sich die Weine Ibizas nicht entgehen lassen. Einheimische Rebsorten sind Monastrel und Garnache für Rotwein und Malvasía für Weißwein.

Ibiza für Feiernde

Ibiza-Hafen-Nacht

Unter jüngeren Gästen genießt Ibiza den Ruf einer Partyhochburg. Und das nicht zu Unrecht: Tausende Besucher kommen jedes Jahr wieder zu den spektakulären Partys in den zahlreichen Discos und Clubs, zu denen auch das Privilege, die größte Disco der Welt, gehört.

Anreise mit dem Flugzeug

Der Flughafen von Ibiza (IBZ) liegt etwa 8 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt, die schnell mit dem Taxi oder Bussen erreichbar ist. Ab Berlin-Schönefeld wird die Mittelmeerinsel ab dem 1. Mai 2015 von Germania angeflogen. Jeden Montag und Freitag geht es in rund drei Stunden Flugzeit auf die spanische Insel. airberlin bringt Sie bis zu fünfmal wöchentlich von Berlin-Tegel aus nach Ibiza.

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.