Tunesien – Sonne, Strand und Kultur

04.03.2015
Tunesien Häuser
Tunesien ist das ideale Urlaubsziel für Familien, Sonnenhungrige und kulturell Interessierte. Als Reisezeit bieten sich aufgrund der warmen Temperaturen Frühjahr, Sommer und Herbst an. Also auch dann, wenn es in Deutschland noch nicht so schön ist oder dem Sommer schon die Puste ausgeht. Vor allem Badegäste kommen voll auf ihre Kosten, denn die beiden Destinationen Djerba und Hammamet haben kilometerlange feine Sandstrände, die zum Faulenzen ebenso wie zum Wassersport einladen.

Djerba – Geschichte von der Antike bis heute

Kristallklares Wasser und spektakuläre Sonnenuntergänge – zwei der wunderschönen Seiten der Insel Djerba, die die südlichste des Mittelmeers ist und vor der Küste im Südosten Tunesiens liegt. Doch auch wer nicht nur baden und relaxen möchte, sondern geschichtlich interessiert ist, wird einiges Interessantes finden. Djerba hat in den letzten zweieinhalbtausend Jahren viele Herrscher gesehen, von den Römern über die Spanier bis zu den Türken während der Zeit des Osmanischen Reiches. Und sie alle haben ihre Spuren hinterlassen, an denen sich heute Touristen wie Einheimische erfreuen. Zum Beispiel die antike Stadt Meninx, die bis heute nicht vollständig ausgegraben wurde. Eine andere sehenswerte Hinterlassenschaft der ehemaligen Herrscher ist Bordj-el-Kebir. Die Festung wurde im 13. Jahrhundert erbaut und liegt in Djerbas Hauptort Houmt Souk. Für Hobby-Archäologen gibt es also jede Menge zu sehen.

Houmt Souk – Die Marktstadt auf Djerba

Djerba Stadt
Houmt Souk ist auch der ideale Ort, um Einblicke in das heutige Leben auf der Insel zu bekommen. Die Stadt liegt im Norden der Insel und hat etwa 70.000 Einwohner. Urlauber, die gerne in orientalischer Tradition feilschen, fühlen sich auf den Basaren wohl, auf denen alle möglichen Waren feilgeboten werden. Die engen Gassen von Houmt Souk mit ihren kleinen Geschäften, in denen exotische Gewürze, Seide und natürlich auch Souvenirs verkauft werden, verströmen orientalisches Flair und sind immer einen Ausflug wert.

Badeurlaub in Enfidha-Hammamet

Tunesien Strand
Der Flughafen Enfidha-Hammamet ist das Ziel für alle, die an den kilometerlangen weißen Sandstränden der Region um Hammamet die Sonne und das türkisblaue Meer genießen möchten. Der ehemalige Fischerort ist grün wie eine Oase und bietet ein relaxtes Flair für den entspannten Urlaub. Badespaß und zahlreichen Wassersportmöglichkeiten stehen hier klar im Vordergrund und durch günstige Preise ist Hammamet ein ideales Ziel für Familien. Aber auch Besucher, die das Nachtleben zu schätzen wissen, werden hier glücklich. Urlauber sollten deshalb bei der Buchung ihres Hotels darauf achten, worauf es spezialisiert ist.

Anreise mit dem Flugzeug

Der Flughafen Djerba-Zarzis (DJE) liegt 9 Kilometer westlich des Hauptortes Houmt Souk im Norden der Insel. Von hier aus sind alle Orte Djerbas schnell zu erreichen. Von Berlin-Schönefeld gibt es mehrere Direktflüge. Ab dem 5. Mai fliegt Germania jeden Dienstag auf die tunesische Insel. Tunis Air bedient Djerba vom 3. April bis zum 30. Oktober immer freitags und Nouvelair vom 1. Juli bis zum 21. Oktober immer mittwochs. Die Flugzeit beträgt zwei Stunden und 45 Minuten. Der Flughafen Enfidha-Hammamet (NBE) liegt 5 Kilometer nördlich der Stadt Enfidha und 40 Kilometer südlich von Hammamet. Damit sind die Strände in nur 30 Minuten vom Airport aus erreichbar. Germania fliegt ab dem 2. Mai von Berlin-Schönefeld immer samstags nach Enfidha-Hammamet. Nouvelair bedient die Strecke mit Einführung des Sommerflugplans jeweils dienstags und freitags. Der Hinflug dauert 3 Stunden und für den Rückflug müssen rund zweieinhalb Stunden Flugzeit eingeplant werden.

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.