Zülowcamp-Teilnehmer zu Besuch am Flughafen Schönefeld

Schönefeld, 06.08.2015
Zülowcamp-Teilnehmer zu Besuch am Flughafen Schönefeld

Das elfte internationale Workcamp in der Zülowniederung startete Anfang der Woche mit 18 Jugendlichen aus 13 Nationen. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH fördert und begleitet das Zusammentreffen der jungen Landschaftspfleger seit dem ersten Camp im Jahr 2005. Im Rahmen der Förderung steht traditionell auch ein Flughafenbesuch auf dem Programm. Den Teilnehmern wurde bei der Tour unter anderem der Hangar der Lufthansa Technik und die Feuerwache Nord in Schönefeld gezeigt. Zum Abschluss ging es zum Gruppenfoto auf den Infotower am BER.

Das internationale Workcamp hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche aus aller Welt für die Pflege und Entwicklung des Natur- und Landschaftsraums Rangsdorf zu begeistern. Die Teilnehmer im Alter zwischen 16 und 24 Jahren werden bis zum 21. August an der Instandsetzung des „Gutsparks Groß Machnow“ in der Zülowniederung mitarbeiten. Dort wird der Rückbau von asphaltierten Parkwegen weiter vorangetrieben, der Baumbestand erfasst und die Gehölze mit Plaketten markiert. Außerdem wird Unrat eingesammelt und Totholz- und Lesesteinhaufen für Kleintiere angelegt.

Veranstalter des Workcamps sind der Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e. V. und der Verein Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd). Mit den diesjährigen Teilnehmern haben sich seit Gründung des Workcamps bereits 177 Jugendliche aus 34 Ländern um den Natur- und Landschaftsraum Rangsdorf verdient gemacht. 

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.