Rheinische Metropole – Die Domstadt Köln

20.08.2015
Dom in Köln

Die größte Stadt von Nordrhein-Westfalen kann auf eine lange Historie zurückblicken und ist auch heute eine der quirligsten Metropolen im Westen Deutschlands. Das Zentrum Kölns ist die weitgehend rekonstruierte Altstadt mit ihren engen Gassen und kleinen Plätzen. Weil nur wenige Häuser den Zweiten Weltkrieg überstanden haben, mussten große Teile wiederaufgebaut werden. Das urige Flair konnte dabei zum Glück wieder hergestellt werden. Touristen und Einheimische nutzen die Gegend zum Bummeln und Shoppen oder einfach nur, um am Ufer zu sitzen und dem Rhein beim Fließen zuzuschauen.

Kultur und Historie

Köln

Köln ist wie gemacht für Tages- und Kurztrips. Mit mehr als 60 Theater- und Kabarettbühnen und weiteren zahllosen Unterhaltungsangeboten findet sich hier für jeden Geschmack etwas. Aber auch die Hochkultur ist hier zuhause. Die Stadt beherbergt insgesamt über 40 Museen und mehr als 130 Galerien.  Apropos hoch: Die beiden Türme des Kölner Doms ragen 157 Meter in den Himmel und prägen die charakteristische Silhouette der Stadt. 1996 wurde der im gotischen Stil erbaute Dom zum Unesco Weltkulturerbe erklärt. Besucher können im Kölner Wahrzeichen unter anderem die Schatzkammer besichtigen und den Südturm besteigen. Dessen Aussichtsplattform in knapp 100 Metern Höhe bietet einen einmaligen Blick auf die gesamte Stadt, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Architektonisches Highlight – Der Rheinauhafen

Rheinhauhafen

Neben dem Dom hat Köln auch noch andere architektonische Leckerbissen zu bieten. Dazu gehört auf jeden Fall das neue Stadtviertel „Rheinauhafen“, das südlich der Altstadt liegt und vom Hamburger Architekturbüro Bothe,  Richter, Teherani geplant wurde. Es wird von drei 60 Meter hohen „Kranhäusern“ geprägt, die auf einer ehemaligen Hafenanlage errichtet wurden. Zu diesen charakteristischen Gebäuden bilden aufwendig restaurierte Altbauten einen lebendigen architektonischen Kontrast. Im Rheinauhafen findet sich eine bunte Mischung aus Wohnen und Arbeiten, Essen und Trinken sowie zahlreichen Kultureinrichtungen, bei der für jeden etwas dabei ist. Wohl auch wegen dieser Mischung hat sich das neue Viertel schnell zu einer beliebten Flaniermeile entwickelt und ist definitiv einen Besuch wert.

Crime Cologne - Literaturfestival vom 21. bis 26. September

Krimifans freuen sich jetzt schon auf Ende September, wenn das beliebte Literaturfestival Crime Cologne wieder zu zahlreichen Lesungen einlädt. Es findet bereits zum 4. Mal in Köln statt. Damit die passende Stimmung aufkommt, finden viele Lesungen nicht in Theatern, Buchhandlungen und Cafés sondern in klassischen Krimi-Locations statt. Dieses Jahr stehen zum Beispiel ein Polizeipräsidium, ein Friedhof und sogar ein Bestattungsinstitut zur Verfügung. Auch auf Seiten der Autoren wird wieder einiges geboten: Mit Friedrich Ani ist ein sechsfacher Träger des Deutschen Krimipreises dabei und für Fans von Schwedenkrimis wird Åke Edwardson lesen.

Politische Geschichte in der Bundesstadt Bonn erleben

Kanzler Bungalow

Wie es der Name des Köln/Bonn Airport andeutet, liegt auch die Bundesstadt Bonn in der Nähe Kölns, etwa 16 Kilometer südlich des Flughafens. In der ehemaligen Bundeshauptstadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten der politischen Geschichte der BRD zu entdecken. Zum Beispiel den alten Plenarsaal des Bundestages mit der „fetten Henne“, wie der Bundestagsadler im Volksmund gern genannt wird, oder auch den Kanzlerbungalow, in dem politische Gäste empfangen wurden und in dem viele Kanzler wohnten. Helmut Kohl hielt es hier sogar 17 Jahre lang, von 1982 bis 1999. Besucher sollten sich vorab über die Öffnungszeiten der ehemaligen Gebäude des Bundes informieren, da diese oft relativ begrenzt sind.

Hin und Zurück

Der Airport Köln/Bonn liegt rund 15 Kilometer vom Kölner Stadtzentrum entfernt und ist innerhalb kurzer Zeit mit Regional- und S-Bahnen aus der Stadt zu erreichen. Von Berlin aus kommen Passagiere mehrmals täglich mit airberlin und Germanwings ab Tegel in die rheinische Metropole. Ab Herbst wird auch vom Flughafen Berlin-Schönefeld mehrfach täglich nach Köln/Bonn geflogen. Ryanair nimmt die Verbindung ab dem 03. September auf und fliegt fünfmal täglich. Germanwings folgt ab dem 05. Oktober auf derselben Route mit drei Flügen pro Tag. Damit stehen künftig von beiden Flughäfen der Hauptstadtregion exzellente Verbindungen nach Köln/Bonn zur Verfügung.

Tickets und Informationen sind erhältlich unter: 

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.