Dreharbeiten für die US-Serie „Homeland“ am BER

21.12.2015
Homeland

Die gesamte fünfte Staffel der erfolgreichen US-Serie „Homeland“ wurde in diesem Jahr in Berlin und Brandenburg produziert. Dabei wurde auch am BER im baulich fertiggestellten Pavillon Süd und in der Gepäckförderanlage gedreht. Weitere Locations waren unter anderem der Berliner Hauptbahnhof und das Rote Rathaus. Die ehemalige CIA-Agentin Carrie Mathison versucht, in der deutschen Hauptstadt ein neues Leben mit Mann und Kind zu beginnen. Doch ihr Plan geht nicht auf, sie wird vom Terror und ihrem alten Leben eingeholt. Die am BER gedrehten Szenen liefen in der 11. Episode der 5. Staffel, als es darum geht, herauszufinden, wo die Terroristen einen Anschlag planen. Carrie und Saul werden von der CIA-Agentin Allison auf die falsche Fährte geführt und schicken ein SWAT-Team an den BER.

Die fünfte Staffel ist in Deutschland bei iTunes und Amazon Video abrufbar. 

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.