Änderungen der Vorschriften für Aufgabegepäck

12.04.2016
SXF Terminal C

Elektronische Zigaretten dürfen nach einer Anweisung der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) nicht mehr im Aufgabegepäck transportiert werden. Von den Geräten geht eine Brandgefahr aus, da sich die Heizelemente bei einer Fehlfunktion selbstständig einschalten können. Deshalb dürfen E-Zigaretten nur noch im Handgepäck mitgenommen werden. Das Aufladen von E-Zigaretten in der Kabine ist ebenfalls verboten.

Auch einzelne Lithium-Ionen-Akkus dürfen nicht mehr ins Aufgabegepäck. Ausdrücklich von dem Verbot ausgenommen sind eingebaute, also fest installierte, Akkus in elektronischen Geräten, zum Beispiel in Laptops. Ersatz-Akkus müssen jedoch immer im Handgepäck transportiert werden.

Wir empfehlen allen Passagieren, vor Flugantritt bei ihrer Airline zu klären, ob weitergehende Beschränkungen für Hand- oder Aufgabegepäck bestehen.

Weitere Informationen zu den Gepäckbeschränkungen finden Sie auf der ICAO-Website (Englisch):

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.