Bodrum: das Saint-Tropez der Türkei

20.04.2016
2016-04-20-bodrum-pixabay-1

Bodrum wird wegen seiner Eleganz gern als das „Saint-Tropez der Türkei“ bezeichnet. Viele Yachten liegen im Hafen des mondänen Badeortes. Hier lässt die türkische Schickeria gern die Seele baumeln. Kein Wunder, denn die Stadt an der ägäischen Küste lockt mit klarem Wasser, romantischen Buchten und einer 174 Kilometer langen Küste.

In Bodrum können Sie sich auf eine lebendige Kultur- und Partyszene freuen, da hier viele Musiker und Künstler zu Hause sind. Im Stadtkern reihen sich zahlreiche Restaurants, Nachtclubs und traditionelle Shisha-Bars aneinander. Dank seiner Lage und seines warmen Klimas hat sich Bodrum zur idealen Urlaubsdestination entwickelt. Wassersportler und Surfer finden hier optimale Bedingungen vor.

Sehenswürdigkeiten

2016-04-20-bodrum-pixabay-2

In der Johanniterburg von Bodrum können Sie das Unterwassermuseum besuchen. Die Burg befindet sich zwischen den beiden Bodrumer Häfen. Im Unterwassermuseum sind geborgene historische Schätze aus dem Meer zu sehen. Nicht versäumen sollte man das Handelsschiff aus der Antike.

Außerdem gibt es in Bodrum ein Meeres-Museum, das sich der alten Schiffbau-Tradition widmet. Zu sehen gibt es Schiffsmodelle, Dokumentationen des Fischfangs und der Schiff-Fahrt sowie eine Dauerausstellung über Muscheln aus der ganzen Welt.

Charakteristisch für Bodrum sind die weißen Häuser, die sich ringsum an den Hängen der Stadt aufreihen. Etwas außerhalb der Stadt können Sie der Antike auf die Spur gehen. Noch gut erhalten sind das Myndos-Tor mit Teilen der Stadtmauer, das Theater am Berghang und einige Tempelreste. Außerdem können Sie in Bodrum die bei Ausgrabungen zu Tage gekommen Reste des Mausoleums von Halikarnassos besichtigen.

Die Küche von Bodrum ist für seine kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Eine regionale Spezialität ist eine spezielle Teigrolle mit Spinat gefüllt. Außerdem sollten Sie die mit Hackfleisch oder Linsen gefüllten Teigtaschen (Manti) und die türkische Pizza Lahmacun probieren.

Flughafen

Der internationale Flughafen Bodrum-Milas ist ca. 30 Kilometer vom Bodrumer Stadtzentrum entfernt. Die Innenstadt erreichen Sie entweder mit dem Taxi oder dem Flughafen-Shuttlebus (Busse von „Havas“ und „Muttas“). Die Fahrt mit dem Shuttlebus in die Innenstadt dauert etwa 45 Minuten. Sie kostet pro Person zehn Türkische Lira, was ungefähr 3,20 Euro sind.

Die Berliner Fluggesellschaft Germania nimmt am 5. Mai 2016 Flüge zwischen Berlin und Bodrum auf. Die im Südwesten der Türkei gelegene Stadt wird jeden Donnerstag von Schönefeld aus angeflogen. Der Hinflug startet um 12:20 Uhr in Schönefeld und landet um 16.20 Uhr in Bodrum. Der Rückflug von Bodrum nach Schönefeld startet um 17.05 Uhr und kommt um 19.30 Uhr an. Im Reisepreis enthalten sind ein Freigepäckstück sowie ein Softdrink und ein Snack an Bord. 

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.