Hafenstadt Split: Startpunkt in die kroatische Inselwelt

28.04.2016

Der Diokletianpalast im Zentrum der Stadt, die verwinkelten Gassen und zahlreichen Cafés verleihen Split sein einzigartiges Ambiente. In der beliebten Hafenstadt mit mediterranem Flair ankern Segelschiffe und Luxuskreuzer. Auf der Riva, der pulsierenden Uferpromenade flanieren Einheimische und Touristen und lassen den Abend in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants mit Köstlichkeiten aus dem Meer ausklingen. Eine Portion Glück können Sie sich der Legende nach beim Berühren der Fußzehe von Grgur Ninski (Gregor von Nin) sichern. Wunderschöne Badestrände runden den Urlaub in Split ab.

Im Herzen der Stadt: Der Diokletianpalast

Split - Altstadt

Das mediterrane Flair der Stadt mit ihren vielen Sonnentagen, zahlreichen Cafés, entspannten Bewohnern und dem Netz aus engen Gassen lassen auch die Besucher der Stadt zur Ruhe kommen. Im Labyrinth der kleinen Gassen in der Altstadt trifft man immer wieder auf wunderschöne Plätze, auf denen zahlreiche Cafés und kleine Lädchen Touristen und Einheimische zum Verweilen einladen.

Der Diokletianpalast, der 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, ist das Herz und der historische Ursprung der Stadt: Von hier aus hat sie sich innerhalb der Palastmauern entwickelt. Ein Muss ist die Besichtigung der Kellerräume des Palastes. Sie gehören zu den weltweit am besten erhaltenen antiken Baukomplexen. Etliche Bauwerke aus dem dritten Jahrhundert nach Christi zeugen von der langen Geschichte der Stadt. Einst die Metropole der römischen Provinz Dalmatia, ist Split heute mit etwa 220.000 Einwohnern nach der Hauptstadt Zagreb die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die inoffizielle Hauptstadt Dalmatiens.

Im Zentrum der Altstadt liegt das Peristyl, ein zentraler Versammlungsort der Palastanlage. Auch das Mausoleum von Diokletian ist erhalten geblieben. Im 7. Jahrhundert wurde es in eine christliche Kathedrale verwandelt, die Kathedrale des heiligen Domnius. Sie gilt als Wahrzeichen der Stadt. Daneben finden sich zahlreiche weitere sehr sehenswerte Kirchen und Kapellen in der Altstadt.

Den Tag an der Uferpromenade ausklingen lassen

Split - Hafen

In der Hafenstadt Split spielt die Schifffahrt auch heute noch eine große Rolle. Im Hafen ankern vom Segelschiff bis zum luxuriösen Kreuzfahrtschiff alle Formen von Wasserfahrzeugen. Auf der Peskarija, dem Fischmarkt, können Sie sich gemeinsam mit den Einheimischen vom großen Angebot und der Vielfalt an frisch gefangenem Fisch faszinieren lassen. Aber nicht nur zum Einkaufen, auch zum Schlendern und Flanieren ist der Fischmarkt ein beliebtes Ziel.

Am Yachthafen beginnt die wunderschön angelegte Uferpromenade Riva. Sie führt über zwei Kilometer an der Küste entlang und ist für Touristen ebenso wie für die Einheimischen ein beliebter Treffpunkt. Die vielen Restaurants und Bars machen die Promenade zu einem perfekten Ort, um den Tag in Split ausklingen zu lassen. Besonders empfehlenswert sind die vielen fangfrischen Spezialitäten aus dem Meer. In den Abendstunden herrscht an der Riva ein buntes Treiben, auch in der Altstadt findet in den zahlreichen Bars und Lokalen ein quirliges Nachtleben statt.

Glasklares Wasser, blauer Himmel und traumhafte Strände

Auch bei einem Badeurlaub vermisst man in Split nichts: Wunderschöne Strände finden sich gleich nahe der historischen Altstadt und verwöhnen mit glasklarem Wasser und fast immer blauem Himmel. Der beliebteste Strand ist sicher der Stadtstrand Bacvice: Dort tummeln sich Einheimische und Touristen. Auch der Ovcice Strand gehört mit zu den beliebtesten. Wenn Sie dort ein Plätzchen ergattern möchten, sollten Sie bereits früh am Morgen am Strand eintreffen. Der flach abfallende Strand Trstenik ist besonders für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet. Deutlich ruhiger geht es dagegen an den Stränden der Marjan Halbinsel zu. Fast ein Geheimtipp ist der Strand Slatine, auf der Insel Ciovo: Vom Hafen in Split fahren täglich Boote zur Insel, genießen Sie neben dem herrlichen ruhigen Strand auch die Bootsfahrt dorthin. Zudem starten ab Split zahlreiche Fähren zu den vielen Inseln in der Adria. Planen Sie doch einen Abstecher nach Brač, Hvar oder Korčula mit ein. 

Eine Portion Glück am Fuß von Grgur Ninski

Der Legende nach bringt es Glück, über die Fußzehe der imposanten Statue von Grgur Ninski – Gregor von Nin – zu streichen. Die Statue des wohl bedeutendsten Bildhauers Kroatiens, Ivan Mestrovic, steht vor der Porta Aurea, dem Goldenen Tor am Diokletianpalast. In der Ivan Mestrovic Galerie am Rande der Altstadt können Sie weitere Werke des Bildhauers besichtigen.

Flughafen

Der Flughafen Split-Kastela liegt etwa 20 Kilometer von Split entfernt. Er ist mit dem Flughafenbus an die Stadt angebunden; die Abfahrtszeiten richten sich nach dem Flugplan. Daneben fahren die Linienbusse 37 und 38 nach Split. Ab dem 22. Mai fliegt airberlin immer sonntags um 6:05 Uhr ab Berlin-Tegel direkt nach Split. Die neuen Flüge sind buchbar unter www.airberlin.com oder per Telefon unter Tel.: 0180 6 334 334. Auch Germanwings, Croatia Airlines und Easyjet fliegen in der Saison wie folgt: Germanwings fliegt dienstags um 11:55 Uhr, donnerstags um 6:05 Uhr und samstags um 18:15 Uhr, immer ab Tegel direkt nach Split. Immer samstags fliegt auch Croatia Airlines um 16:00 Uhr ab Tegel. EasyJet fliegt mittwochs um 11:15 Uhr und samstags um 6:20 Uhr ab Berlin-Schönefeld. 

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.