Auf in die weißen Nächte

09.05.2017
Mit S7 Airlines ab Tegel nach St. Petersburg fliegen


Wenn der Tag kein Ende nimmt, Abenddämmerung in Morgendämmerung übergeht und sich zauberhaftes, gar magisches Licht auf die Prachtbauten der Stadt legt, dann ist es Zeit nach St. Petersburg zu reisen. Pünktlich zum Naturspektakel der Weißen Nächte (Ende Mai bis Mitte Juli) nimmt S7 Airlines eine Flugverbindung in eine der schönsten Städte Russlands in ihren Flugplan auf. Die russische Fluggesellschaft fliegt die Metropole an der Newa ab sofort dreimal wöchentlich, jeweils dienstags, donnerstags und samstags, von Berlin-Tegel an.

St. Petersburgs entdecken

Auf in die weißen Nächte
Die Stadt mit dem Boot entdecken.

Zahlreiche Kanäle und entsprechend viele Brücken bestimmen das Bild der alten Zarenstadt, die auf über 40 Inseln im Delta der Newa erbaut ist. Nicht umsonst wird sie daher auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Die Innenstadt beherbergt über 2.000 Paläste, Schlösser und Prunkbauten verschiedener Epochen. Auf rund 1.500 Quadratmeter Stadtfläche erwarten die Besucher eine Vielzahl an Museen und historischen Gebäuden. Die Altstadt im barock-klassizistischen Stil gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

S7 Airlines

Mit S7 Airlines ab Tegel nach St. Petersburg fliegen
S7 Airlines bei der Landung am Flughafen Tegel.

St. Petersburg in Russland ist die zweite Verbindung der russischen Airline ab Berlin. Bereits seit März 2016 verbindet S7 die deutsche Hauptstadt mit dem Moskauer Flughafen Domodedowo. S7 Airlines ist seit 2010 Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld. Sitz der Airline ist Moskau. Geflogen werden Flugzeuge der Hersteller Boeing und Airbus.

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.