Germania startet zu neuen Sonnenzielen

20.10.2017

Ganz neu im Flugplan ist die Verbindung nach Sharm el-Sheikh in Ägypten. Germania fliegt die Strecke in der Wintersaison einmal wöchentlich und belebt eine Route, die seit viereinhalb Jahren zwischen der deutschen Hauptstadt und dem Badeort am Roten Meer unbedient war. Außerdem stationiert die Airline am Flughafen Schönefeld ein weiteres Flugzeug.

Germania

Zu den weiteren Neuigkeiten im Winterflugplan der Germania ab SXF zählen Hurghada, Fuerteventura und Gran Canaria. Dabei wird Hurghada von einmal wöchentlich auf dreimal wöchentlich aufgestockt. Vor der Winterkälte flüchten können Reisende neu auf die Kanarischen Inseln Fuerteventura und Gran Canaria. Wie schon im vorangegangenen Winter werden zudem Teneriffa und Paphos auf Zypern angeflogen. Auf den Linien-Strecken in den Nahen Osten bietet Germania, auch in diesem Winter, mehrmals pro Woche Flüge nach Teheran und Beirut und bleibt damit fester Partner im interkulturellen Flugverkehr.

Das Engagement der Airline mit den grün-weißen Flugzeugen fügt sich in ein Wachstumsprogramm am Standort, das sich auch auf den Flughafen Berlin-Tegel erstreckt. Zum 1. November 2017 wird Germania dort ein Flugzeug stationieren und in Kooperation mit Reiseveranstaltern Flüge auf die Kanarischen Inseln nach Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa anbieten. Die nochmalige Aufstockung ist dann für Mai 2018 geplant, wenn Germania weitere zwei Flugzeuge ab Berlin-Tegel einsetzt.

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.