Dem Winter entkommen

07.11.2017

Stadt der Superlative, der Rekorde, der Kontraste, der Reichen, der Zukunft: Dubai hat viele Namen und wird allen gerecht. Die Stadt hat sich vom kleinen Fischerdorf mit nur rund 600 Einwohnern (1830) zu einer glitzernden, faszinierenden und atemberaubenden Metropole mit über zwei Millionen Einwohnern (heute) entwickelt. Für Reisende ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate oft ein Ort zum Staunen und im Winter ein beliebtes Sonnenreiseziel. Wenn hierzulande die Eisblumen an den Fenstern blühen, freuen sich Dubai-Urlauber über angenehme 15-28 Grad in der Sonne, eventuell einen Platz im Schatten und Erholung pur an einem der zahlreichen wunderschönen Strände der Stadt. Ab Berlin ist die Dubai nun nur noch einen Flügelschlag entfernt. Per FTI-Vollcharterflug geht es ab sofort mit Condor einmal wöchentlich – jeweils montags - nonstop zum Airport DWC Dubai World Central.

  • Yachthafen Dubai
  • Dubai - beeindruckende Skyline
  • Burj Khalifa
  • Wüstensafari
  • Burj Al Arab
  • Wasserspiele Dubais

Stadt der Superlative

Die Liste der Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten ist lang. Ein wenig Zeit sollte man einplanen, um sie alle zu besichtigen oder gesehen zu haben. Einen Mietwagen benötigt man dafür aber nicht. Mit der Metro (dem längsten automatisierten, fahrerlosen Metronetzwerk der Welt und fast 75 Kilometern Gleisen), dem Taxi (ist nicht teuer) oder auch mit Hopp off, Hopp on – Bustouren ist die Stadt gut zu erkunden. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten Dubais zählen:

  • der Burj Khalifa (der mit rund 830 Metern der derzeit höchste Turm der Welt. Er verfügt über zwei Aussichtsplattformen in der 125. und in der 148. Etage, von denen sich ein atemberaubender Blick über die Stadt eröffnet), 
  • der Burj Al Arab (ein segelförmiges Luxushotel am Fuße von The Palm)
  • die Palm Islands oder auch The Palm (zwei künstlich angelegte Inselgruppen, die seit 2001 ge- und bebaut werden), 
  • der Yachthafen (die Dubai Marina),
  • die Wasserspiele Dubais (Das größte aufeinander abgestimmte Springbrunnensystem der Welt ist einzigartig und beeindruckend. Die Wasserspiele starten um 18 Uhr und sollten unbedingt am Abend besucht werden.) 
  • der Gold Souk (der legendäre Goldmarkt der Stadt. Hier werden heutzutage allerdings auch alltägliche Waren gehandelt). 
  • die Jumeirah Moschee (die einzige Moschee in Dubai, die auch Nicht-Muslime besuchen und besichtigen können.)
  • und für Shopaholics die Dubai Mall (Sie ist mit 350.000 Quadratmeter Verkaufsfläche das größte Einkaufszentrum der Welt. In ihr zu finden, ist auch Candylicious, der größte Süßigkeitenladen der Welt.)

Stadt der Kontraste

Über das alte, das kleine Dubai von einst und die Vergangenheit der Emirate erfahren Besucher im Heritage Village, in dem ein Oasendorf mit typischen Steinhäusern der umliegenden Wüsten- und Bergregionen nachgebaut wurde. Die traditionelle Lebensweise und das Handwerk der Bevölkerung wird hier nachgestellt und demonstriert. Geschichte zum Anfassen sozusagen.

Für Wüstenfüchse

Abenteurer haben um Dubai herum alle Möglichkeiten, auf ihre Kosten zu kommen. Ab Dubai Stadt werden Wüstensafaris im traditionellen Geländewagen, im Sandbuggy oder Quad angeboten, traditionelle Beduinencamps können besucht werden und wer schon immer mal durch die Wüste schaukeln wollte, dem sei das Reiten auf einem Kamel ans Herz gelegt.

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.