X

Fliegen in der Schwangerschaft: Was Sie wissen sollten

09.05.2018

Sie möchten gern in der Schwangerschaft fliegen? Noch mal einen Urlaub zu zweit genießen, bevor die Familienzeit beginnt und alles anders wird? Warum nicht. Für Frauen mit einer unkomplizierten Schwangerschaft ist auch das Fliegen meist unproblematisch. Was zu diesem Thema wichtig ist und worauf werdende Mütter achten sollten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Schwanger fliegen

Darf ich schwanger fliegen?
In einer normal verlaufenden Schwangerschaft stellt Fliegen kein erhöhtes gesundheitliches Risiko dar. Wenn Sie sich rundum wohl fühlen und gesund sind, steht dem Fliegen nichts im Wege. Halten Sie jedoch vor Antritt der Flugreise Rücksprache mit ihrem Gynäkologen.

Bis zu welcher Woche ist Fliegen möglich?
Informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Airline über die unterschiedlichen Beförderungsbedingungen für Schwangere. Die meisten Airlines befördern Schwangere bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche (SSW). Das gilt auch für den Rückflug. Ab der 28. SSW sollten Sie ein ärztliches Attest für die Flugtauglichkeit mitführen. Vergessen Sie bitte Ihren Mutterpass nicht, der als Nachweis für Ihr Schwangerschaftsstadium dient.

Schwanger fliegen

Welche Einschränkungen gibt es?
Für Schwangere mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Blutarmut, Flugangst und Neigungen zu Früh- und Fehlgeburten besteht ein höheres gesundheitliches Risiko und damit Einschränkungen beim Fliegen. Ärztliche Beratung ist in diesen Fällen ganz besonders wichtig. Bei Zwillings- bzw. Mehrlingsschwangerschaften ist das Fliegen bei den meisten Airlines nur bis zum Ende 32. SSW möglich.

Was ist die beste Reisezeit?
Viele Ärzte raten davon ab, in den ersten zwölf SSW zu fliegen, also in der Zeit in der sich der Embryo einnistet und noch recht sensibel ist. Letztendlich ist es aber die Schwangere selbst, die eine „Bauchentscheidung“ treffen muss, ob sie in dieser Zeit fliegen möchte. Das zweite Trimester empfinden werdende Mütter oft als die angenehmste Zeit der Schwangerschaft. Die Wochen der Übelkeit sind vorbei und der Bauch hat eine überschaubare Größe. Also: Eine gute Zeit zum Fliegen.

Schwanger fliegen

Was ist ein geeignetes Reiseziel?
Je kürzer die Flugzeit, desto besser. So vermeiden Sie langes Sitzen und eine damit verbundene Thrombosegefahr. Viele Ziele in Europa liegen nur ein bis zwei Flugstunden von Berlin entfernt. Sollten Sie doch weiter weg fliegen, sind Kompressionsstrümpfe gegen ein erhöhtes Thromboserisiko zu empfehlen.
Beachten Sie außerdem die Einreisebestimmungen des Ziellandes und die ärztliche Versorgung vor Ort. Manche Länder lassen werdende Mütter ab einem bestimmten Schwangerschaftsmonat nicht mehr einreisen.

Was sollte ins Handgepäck?
Sicher kennen Sie die plötzlichen Hungerattacken während der Schwangerschaft. Packen Sie sich Snacks wie Trockenfrüchte, Nüsse und Obst ein. Planen Sie unvorhersehbare Wartezeiten durch verspätete Abflüge oder Landungen ein. Ins Handgepäck gehören außerdem der Mutterpass und eventuell benötigte Medikamente. Bitte beachten Sie, dass nur Flüssigkeiten bis zu max. 100 ml in einem verschließbaren 1-Liter-Kunststoffbeutel mitgenommen werden dürfen.

Schwanger fliegen

An was ist vor Abflug zu denken?
Sparen Sie Zeit und checken Sie vorab online bei Ihrer Airline ein. So können Sie in Ruhe Ihre Sitzplätze auswählen. Reservieren Sie sich einen Sitz in der ersten Reihe oder am Gang. Kommen Sie mindestens zwei Stunden vor Abflug zum Flughafen, um unnötigen Stress zu vermeiden. Bei einigen Airlines können Sie bei zeitigen Abflügen bereits am Vorabend Ihr Gepäck einchecken. Tragen Sie am Reisetag bequeme Kleidung und eventuell auch Stützstrümpfe gegen Thrombose.

Was ist an Bord zu beachten?
Trinken Sie ausreichend Wasser, ungesüßten Tee oder Fruchtschorlen. Sowohl in Schönefeld als auch in Tegel gibt es bei Heinemann Duty Free Wasser für einen Euro zu kaufen. Stehen Sie während des Fluges immer mal wieder auf, um ein paar Schritte zu gehen. Verstauen Sie Ihr Handgepäck in der Gepäckablage. So haben Sie genügend Beinfreiheit. Legen Sie den Gurt unterhalb Ihres Bauches an.

Konsultieren Sie vor Ihrer geplanten Flugreise Ihren Frauenarzt. Gibt er grünes Licht, können Sie entspannt ab Schönefeld oder Tegel in den Urlaub fliegen!

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.