X

Formular für Foto- und Drehanfragen

Bitte beachten Sie die Hinweise unterhalb des Formulars.


Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

Allgemeine Informationen

Aktueller Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass aktuell ausschließlich tagesaktuelle journalistische Foto- und Filmanfragen an den Bestandsflughäfen Tegel, Schönefeld und am neuen Flughafen Berlin Brandenburg umgesetzt werden können und auch dies nur in sehr begrenztem Rahmen möglich ist.

Ansprechpartner ist die Pressestelle (Telefon: +49 30 6091 70100).

Für die Anmeldung bitten wir Sie, vorab das oben stehende Formular zur Genehmigung von Drehanfragen auszufüllen und abzusenden.

Bitte beachten Sie: Dreharbeiten, Fotoaufnahmen sowie Audioaufnahmen können ohne Angabe von Gründen eingeschränkt, zurückgezogen, auf einen anderen Termin verschoben oder abgelehnt werden, da es kurzfristig zu Kapazitätsengpässen, politischen Einschränkungen, Havarie, definierten Drohungen o. ä. kommen kann.

  • Bitte beachten Sie auch im Zuge Ihrer Film- und Fotoarbeiten die StVO. Fahrzeuge dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden.
  • Medienanfragen zu kommerziellen Zwecken sind derzeit leider nicht möglich.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Berliner Flughäfen dürfen nicht direkt gefilmt werden (Recht am eigenen Bild), bzw. nur nach Genehmigung. Sollten sich Passagiere oder Mitarbeitende gestört fühlen, kann dies zur Unterbrechung oder zum Abbruch der Dreharbeiten führen.
  • Den Anweisungen der Flughafenmitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten. Sollte es zu Komplikationen kommen, so wenden Sie sich bitte an die Pressestelle (Telefon: +49 30 6091 70100).
  • Bitte beachten Sie die Sicherheitsbestimmungen im Luftsicherheitsbereich, da eine Sicherheitskontrolle erfolgt und nicht zulässige Gegenstände einbehalten werden können.

Weiterhin bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass nicht alle Motive in unseren alleinigen Zuständigkeitsbereich fallen. Über Dreharbeiten im Flugzeug entscheiden die jeweiligen Fluggesellschaften, der Tower wird von der Deutschen Flugsicherung betrieben, die Passagier- und Frachtabfertigung erfolgt durch Abfertigungsgesellschaften, Dreharbeiten beim Zoll oder der Bundespolizei werden durch die jeweiligen Behörden genehmigt. Das heißt, die Entscheidung treffen mehrere Unternehmen.

Wir übernehmen gegebenenfalls die Vermittlung der Kontakte bzw. helfen bei der Koordination. Im Zusammenhang mit Kapazitätsengpässen oder politisch begründeten Einschränkungen können Dreharbeiten und Fotoaufnahmen ohne weitere Angabe von Gründen abgelehnt werden.

Medienaktivitäten im Sicherheitsbereich bedeuten einen insgesamt wesentlich höheren Aufwand und erfordern die Übermittlung persönlicher Daten zur Anmeldung bei der Flughafensicherheit. Das Filmen und Fotografieren von Sicherheitseinrichtungen und -personal ist strengstens untersagt. Es gelten die allgemeinen Luftsicherheitsbestimmungen.

Ansprechpartner
Hannes Stefan Hönemann

Hannes Stefan Hönemann Leiter Unternehmens-
kommunikation

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
Ansprechpartner
Sabine Deckwerth

Sabine Deckwerth Pressesprecherin

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin