X

Probebetrieb und Umzug

Die Flughafengesellschaft hat am 31. Oktober 2020 den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt in Betrieb genommen.
Bereits 24 Monate vor der Inbetriebnahme startete im Oktober 2018 das ORAT-Projekt am BER in die zweite Runde. Ziel von ORAT (Operational Readiness and Airport Transfer) war es, die operative Betriebsfähigkeit des neuen Flughafens sicherzustellen und den Flughafenumzug von den alten Standorten zum BER zu koordinieren. Ab Januar 2020 wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Flughafengesellschaft und der Prozesspartner wie Airlines, Bundespolizei, Zoll, Bodenverkehrsdienstleister auf die Inbetriebnahme des BER vorbereitet. Dazu fand in dem Zeitraum von April bis Oktober immer Dienstag und Donnerstag der Probebetrieb mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt. Im Juli kamen pro Tag rund 400 Komparsen hinzu. Insgesamt konnten an 47 Probebetriebstagen über 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 9.897 Komparsen den BER kennenlernen. Rund 179.000 eingesetzte Gepäckstücke, 54.000 Buchungen für 2.350 Flüge trugen zu einem realistischen Flughafeneindruck bei.

Bilder in hochauflösender Qualität zum Download finden Sie hier:

  • BER Probebetrieb
  • BER Probebetrieb
  • BER Probebetrieb
  • Probebetrieb am BER
  • BER Probebetrieb

Der Umzug von Tegel zum BER T1 und T5 bzw. vom T5 zum T1 fand in drei großen Umzugsschritten statt. Zur Sicherstellung einer reibungslosen Eröffnung wurde der Umzug bereits deutlich vor der Inbetriebnahme gestartet. Aufgrund von speziellen Anforderungen teilte sich der Umzug in die Kategorien Gebäude-, Vorfeld- und Flugzeugumzug auf. Ziel war es, das Umzugsvolumen zu entzerren, so dass möglichst wenig Mobiliar, Ausstattung und Gerät in den tatsächlichen Umzugsnächten verlagert werden musste.

Schritt 1

Inbetriebnahme BER 

31. Oktober 2020

Schritt 2

Inbetriebnahme Start- und Landebahn Süd

4. November 2020

Schritt 3

Schließung Tegel

8. November 2020