X

14. Internationales Workcamp: Jugendliche engagieren sich im Gutspark

23.07.18 14:10

Zum 14. Internationalen Workcamp in der Zülowniederung (21.07 - 12.08) sind 15 Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren aus Armenien, China, Italien, Mexiko, Rumänien, Russland, Serbien, Spanien sowie aus Deutschland angereist. In den nächsten drei Wochen werden sie sich unter Anleitung des Landschaftspflegevereins Mittelbrandenburg e.V. im Rangsdorfer Ortsteil Groß Machnow für Natur und Landschaft engagieren. Den Auftakt bildet eine gemeinsame Radtour, um die Umgebung und die Gastgeber kennenzulernen. Am Rathaus Rangsdorf begrüßt am Montag, 23. Juli 2018, Bürgermeister Klaus Rocher die Jugendlichen und übergibt gemeinsam mit Sandra Jüngst aus dem Tourismusbüro Ortspläne, Postkarten und Fahrpläne.

Das Internationale Workcamp, unterstützt von der Gemeinde Rangsdorf und der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, hat es sich seit 2005 zur Aufgabe gemacht, Jugendliche aus aller Welt für die Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft zu begeistern. Außerdem erwartet die Teilnehmer ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Ausflügen in Berlin und Brandenburg und Führungen z.B. im Bundestag oder am Flughafen. 

Dr. Manfred Bobke-von Camen, Geschäftsführer Personal der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Wir unterstützen das Workcamp nun im 14. Jahr. Es ist toll zu sehen, dass Jugendliche aus der ganzen Welt zu uns in die Region kommen. Mit der Fertigstellung des Gutsparks wird ein Areal in der Gemeinde Groß Machnow noch besser nutzbar gemacht und die Flughafenregion damit aufgewertet.“

Der Übergang zwischen Dorf und Landschaft steht dieses Jahr im Mittelpunkt des Internationalen Workcamps. Rund um das Denkmalensemble aus Gutspark, Herrenhaus (heute Bibliothek) und Bauerngehöft (heute Grundschule) inmitten von Groß Machnow warten die verschiedensten Aufgaben: Im Gutspark sind weitere 200m Parkweg naturschutzgerecht herzustellen, entlang des Gutsgrabens sind Exemplare des invasiven Indischen Springkrauts zurückzudrängen, alte Obstbäume werden wieder erreichbar und nutzbar gemacht und das Areal wird mit diversen Unterschlüpfen für Kleinstlebewesen sowie Pflanzgefäßen, geeignet für den Unterricht der Grundschule, ausgestattet.

Erstmals ausgerichtet wurde das Internationale Workcamp im Jahr 2005. Veranstalter sind der Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. und der Verein Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd). Seitdem haben sich bereits 229 Jugendliche aus 37 Nationen um den Natur- und Landschaftsraum Rangsdorf verdient gemacht. 

Im Zuge der Errichtung des Flughafens Berlin Brandenburg setzt die Flughafengesellschaft langfristig zahlreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen um mit dem Ziel, das natürliche Gleichgewicht im Lebensraum rund um den BER zu bewahren und zu verbessern. Das umfangreichste dieser Projekte ist die Aufwertung der Zülowniederung, einer landwirtschaftlich genutzten Niede-rungs- und Kulturlandschaft zwischen Mittenwalde, Dabendorf und Rangsdorf mit einer Größe von etwa 2.600 Hektar. Rangsdorf ist dank seiner guten An-bindung über Straße un

d Schiene das Tor zur Zülowniederung und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur. Neben Dorfkirche und Störchennestern bilden Gutspark und das historische Gebäudeensemble ein sehenswertes Ziel nur 3,5 km vom Bahnhof Rangsdorf bzw. 5 km vom Strandbad am Rangsdorfer See entfernt.

Presseeinladung
Das Workcamp findet noch bis zum 12. August statt. Medienvertreter sind eingeladen, die Jugendlichen vor Ort zu besuchen, um mit ihnen über ihren Landschaftspflege-Einsatz zu sprechen. Anmeldungen der Besuche bitte direkt über Markus Mohn vom LPV Mittelbrandenburg e.V.

Wir laden Sie auch herzlich ein zur Abschlusspräsentation der Jugendlichen am Mittwoch, 8. August, 11 Uhr. An diesem Tag werden die Jugendlichen bei einem Rundgang die Ergebnisse ihrer Freiwilligenarbeit vorstellen.

Termin: Mittwoch, 8. August 2018
11.00 Uhr - 12.30 Uhr
(Start des Rundgangs um 11.15 Uhr)

Ort: Herrenhaus „Salve“ in Groß Machnow
Treffpunkt: Dorfstraße 11, 15834 Rangsdorf OT Groß Machnow
(Einbahnstraße führt um das Schulgelände bis zum Parkplatz
vor der Bibliothek)

Ihre Ansprechpartner:
• Markus Mohn, LPV Mittelbrandenburg e.V.
• Dr. Manfred Bobke-von Camen, Geschäftsführer Personal, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

LPV Mittelbrandenburg e.V.

Markus Mohn
Jühnsdorfer Weg 55

15827 Blankenfelde-Mahlow
Mobil: 0173 / 424 30 31
Tel.: 03379 2020201
projekt@landschaftspflegeverein.com

www.landschaftspflegeverein.com

Weitere Presseinformationen

Ansprechpartner
Hannes Stefan Hönemann

Hannes Stefan Hönemann Leiter Unternehmens-
kommunikation

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner
Ansprechpartner
Kathrin Westhölter

Kathrin Westhölter Pressesprecherin

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
    Routenplaner