X

Infotafeln zum Naturschutz / FBB engagiert sich in der Zülowniederung

26.09.19 15:03

Wann sind Moorfrösche blau? Welche Wanderwege nutzen Feldhasen? Und wer ernährt sich eigentlich von Wildkräutern? Antworten auf diese und andere Fragen geben jetzt Informationstafeln in der Zülowniederung in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald, die die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) heute gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. (LPV) vorgestellt hat. An 39 Stellen können sich Besucherinnen und Besucher jetzt konkret über die ökologischen Aufwertungsmaßnahmen in dem Gebiet informieren.

Ökologische Aufwertung
Naturschutz ist für die FBB ein wichtiges Anliegen: In unmittelbarer Nachbarschaft zum BER sorgt sie mit zahlreichen Projekten dafür, dass Eingriffe in die Natur, die durch den Bau des neuen Flughafens notwendig geworden sind, ausgeglichen werden. Das größte Einzelprojekt ist die Zülowniederung rund neun Kilometer südlich vom BER. Die Landschaft zwischen den Ortschaften Mittenwalde, Dabendorf, Groß Machnow und Rangsdorf wird als Natur- und Erholungsraum ökologisch aufgewertet. Auf einer Fläche von insgesamt ca. 1.500 Hektar werden in Kooperation mit den Landwirten Naturschutzmaßnahmen umgesetzt, neue Bäume gepflanzt, Mischwälder entwickelt, Kleingewässer angelegt und Rückzugsräume für geschützte Tierarten wie Feldhasen, Fledermäuse oder Moorfrösche geschaffen. Die Maßnahmen werden von der Flughafengesellschaft finanziert und vom LPV koordiniert.

Dr. Manfred Bobke-von Camen, Geschäftsführer Personal der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Als Flughafengesellschaft ist es für uns von besonderer Bedeutung, dass wir die Auswirkungen auf die Umwelt und Natur im Umfeld des Flughafens ökologisch ausgleichen. In der Zülowniederung konnten wir in den letzten Jahren bereits zahlreiche Ausgleichsmaßnahmen umsetzen. Dazu gehört zum Beispiel das Anlegen von Blühstreifen an Ackerrändern. Dank der neuen Informationstafeln und Hinweisschilder können Besucherinnen und Besucher die Zülowniederung nicht nur eigenständig erkunden, sondern sich vor Ort auch ein Bild von den umgesetzten Maßnahmen machen.“

Weitere Presseinformationen

Ansprechpartner
Hannes Stefan Hönemann

Hannes Stefan Hönemann Leiter Unternehmens-
kommunikation

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
Ansprechpartner
Daniel Tolksdorf

Daniel Tolksdorf Pressesprecher

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin
Ansprechpartner
Sabine Deckwerth

Sabine Deckwerth Pressesprecherin

+49 30 6091-70100

  • Adresse
    Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
    Unternehmenskommunikation
    12521 Berlin