X

Hinweise zur Reisevorbereitung

Sollten Sie aufgrund einer vorliegenden Mobilitätseinschränkung Unterstützung am Flughafen benötigen, steht Ihnen am Flughafen der kostenlose Mobility Service zur Verfügung.

 

Möchten Sie von diesem Gebrauch machen, bitten wir Sie, bis spätestens 48 Stunden vor Reiseantritt, am besten jedoch direkt bei Flugbuchung, Ihre Fluggesellschaft, Ihren Reiseveranstalter oder das zuständige Reisebüro über den Umfang Ihres Hilfsbedarfs zu informieren. Geben Sie hierzu ganz einfach den Grad Ihrer Mobilitätseinschränkung an.

 

Die Grade der Mobilitätseinschränkung sind international standardisiert, sodass Ihren individuellen Bedürfnissen nachgekommen werden kann. Die nachfolgende Tabelle hilft Ihnen, Ihre Einstufung selbstständig vorzunehmen: 

WCHR Sie können kurze Wege gehen oder Treppen steigen.
WCHS Sie können kurze Wege gehen, aber keine Treppen steigen.
WCHC Sie können weder selbstständig laufen noch Treppen steigen. Ein Rollstuhl wird immer benötigt.
BLND (Blind) Sie sind sehbehindert oder blind.
DEAF Sie sind hörgeschädigt oder gehörlos.
DEAF/BLND Sie sind blind und gehörlos.
DPNA Sie haben eine geistige Behinderung oder Entwicklungseinschränkung. Dazu zählen z.B. Lernschwächen, Demenz und das Down Syndrom.

Eine rechtzeitige Anmeldung ermöglicht es uns, die benötigten Ressourcen für Sie bereit zu stellen. Bitte beachten Sie, dass es bei einer verspäteten Anmeldung, zu längeren Wartezeiten für Sie kommen kann.

Die an die EG-Verordnung Nr. 1107/2006 angelehnten Qualitätsstandards für Hilfeleistung finden Sie hier: