X

Gefahrengut

Gegenstände, die den Luftverkehr und andere Fluggäste gefährden können, dürfen weder im Handgepäck noch im Reisegepäck mitgenommen werden.

Diese Gegenstände sind im Gepäck verboten:

  • Explosivstoffe wie z.B. Munition und Feuerwerkskörper und Wunderkerzen
  • Campinggaskartuschen
  • Radioaktive oder oxidierende Stoffe, Bleichmittel
  • Giftstoffe wie z.B. Insektensprays, infektiöse Stoffe oder umweltgefährdende Stoffe
  • Ätzende Feststoffe und Flüssigkeiten (z.B. Nassbatterien, Quecksilber – auch als Bestandteil von Geräten und Instrumenten)
  • Entzündbare Feststoffe und Flüssigkeiten sowie selbstentzündliche oder wasseraktive Stoffe (z.B. Lacke, Farben oder Verdünner)
  • Verteidigungssprays
  • Alkoholika mit mehr als 70% Alkohol
  • Benzin- und Sturmfeuerzeuge sowie Nachfüllpatronen dürfen überhaupt nicht im Flugzeug transportiert werden. Pro Passagier darf ein Gasfeuerzeug mitgeführt werden, das am Körper getragen werden muss. Der Transport im Hand- oder im aufgegebenen Gepäck ist nicht erlaubt. Im Gepäck detektierte Feuerzeuge werden entsorgt.
  • Kettensäge
  • E-Zigaretten (im Aufgabegepäck verboten, im Handgepäck erlaubt)
  • Powerbanks (im Aufgabegepäck verboten, im Handgepäck u.U. erlaubt)
Bei Einschränkungen der Fluggesellschaften, die über diese generellen Bestimmungen hinausgehen, sind deren Regelungen maßgeblich.

Eine vollständige Liste der verbotenen Gegenstände finden Sie auf Seiten des Luftfahrtbundesamtes.
Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.