X

Verbotene Gegenstände im Handgepäck

Diese Gegenstände sind im Handgepäck verboten:

  • Flüssigkeiten in einem Einzelbehältnis, das mehr als 100 ml fasst
  • Lithium-Batterien oder Akkumulatoren über 100 Wattstunden (Wh)
  • Benzin- und Sturmfeuerzeuge sowie Nachfüllpatronen (auch am Körper und im Aufgabegepäck). Pro Passagier darf ein Gasfeuerzeug mitgeführt werden, das am Körper getragen werden muss. Der Transport im Hand- oder im aufgegebenen Gepäck ist nicht erlaubt. Im Gepäck detektierte Feuerzeuge werden entsorgt.
  • Druckbehälter wie Haarspray etc.
  • Messer mit einer Klingenlänge größer als 6cm
  • Nagellackentferner
  • Scheren mit einer Klingenlänge größer als 6cm
  • Skistöcke
  • Streichhölzer
  • Walkingstöcke
  • Wanderstöcke

Eine Liste aller verbotenen Gegenstände finden Sie auf der Internetseite der Bundespolizei.

Powerbanks und Batterien

Elektronische Geräte wie Smartphone oder Laptop dürfen auf den meisten Reisen nicht fehlen. Im Falle eines schwachen Akkus verhilft eine Powerbank zu mehr Unabhängigkeit und ist daher für viele ein unverzichtbarer Bestandteil des Reisegepäcks. Aber darf meine Powerbank oder Laptop mit in den Flieger? Diese Frage lässt sich Airline übergreifend nicht klären. Deshalb sollten Sie vor Ihrem Abflug frühzeitig bei Ihrer jeweiligen Airline informieren. Auf gar keinen Fall sollten die Akkus und Batterien eine Leistung über 100 Wh besitzen. Weitere Informationen zum Thema Powerbanks im Reisegepäck, finden Sie unter folgendem Link: 

Flughafeninfo

+49 30 6091 60910

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.