X

Fliegen mit Kindern ab SXF & TXL

11.07.2018
Fliegen mit Kindern ab SXF & TXL

Ein Flughafen ist ein spannender Ort, eine Urlaubsreise eine aufregende Zeit. Damit der Familienurlaub so geschmeidig wie möglich ab Schönefeld und Tegel starten kann, haben wir fünf Tipps für Sie zusammengestellt. Zahlreiche Services an den Flughäfen erleichtern den kleinen Passagieren die Wartezeit bis zum Abflug. 

1. Ganz in Ruhe ankommen

Fliegen mit Kindern ab SXF & TXL

Nutzen Sie den Online-Check und suchen Sie sich vorab Ihre Wunschsitzplätze heraus. Am Flughafen brauchen Sie dann nur noch Ihr Gepäck abgeben und die Sicherheitskontrolle passieren. Wir empfehlen, mindestens zwei Stunden vor Abflug anzukommen. Bedenken Sie, dass mit Kindern manche Dinge etwas länger dauern und etwas Puffer einigen Stress ersparen kann. Beide Flughäfen sind bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Nach Tegel fahren aus der Berliner Innenstadt verschiedene Busse. Schönefeld erreicht man aus der City am schnellsten mit dem Airport Express (RE 7 und RB 14) oder der S-Bahn (S9 und S45). Wer lieber mit dem eigenen Auto kommt, kann seinen Parkplatz in Schönefeld online im Voraus buchen.

2. Wohin mit dem Buggy?

Sobald man Kinder hat, ist das Reisen mit dem Rollköfferchen erstmal vorbei. Man hat viel mehr Gepäck. Bei den meisten Airlines liegt die Freigepäckgrenze bei 20kg in der Economy Class. Kinderwagen, Buggys und Kinderautositze zählen zum Sperrgepäck und müssen nach dem Check-in am Sperrgepäckschalter abgegeben werden (Tegel: Terminal C & E, Schönefeld: Terminal A, B & D). Bei einigen Airlines ist es möglich, den Kinderwagen direkt bis zum Flugzeug mitzunehmen. Grundsätzlich sind Buggys mit bis zu folgenden Maßen zur Mitnahme durch die Sicherheitskontrolle erlaubt: 1,50m hoch x 0,33m breit x 0,38m tief

3. Ich habe Hunger!

Packen Sie einige Snacks ins Handgepäck. Auch Babynahrung dürfen Sie im Handgepäck mitnehmen. Ansonsten dürfen nur Flüssigkeiten bis zu max. 100 ml in einem verschließbaren 1-Liter-Kunststoffbeutel mitgenommen werden. An beiden Flughäfen finden Sie sowohl im öffentlichen Bereich als auch hinter der Sicherheitskontrolle verschiedene Möglichkeiten zum Essen oder Trinken. Einige Restaurants bieten Kindergerichte und Spielecken an. In diversen Shops kann man sich mit Dingen des täglichen Bedarfs eindecken. In Tegel gibt es eine Apotheke, falls etwas in der Reiseapotheke fehlt (Terminal A).

4. Warten & Wickeln

Wer mit einem Baby oder Kleinkind von Tegel aus in den Urlaub fliegt, kann die Wartezeit im Familienraum verbringen. Dort können sich auch alleinreisende Kinder aufhalten, die von einem Airline-Mitarbeiter betreut werden. Der Raum befindet sich im Terminal A (Ebene 0) und bietet einen kleinen Spiel- und Lesebereich. Bitte melden Sie sich vorab bei der Fluggastinfo im Terminal A dafür an. Wer sein Kind vor Abflug noch mal wickeln muss, findet an beiden Flughäfen in jedem Terminal dafür Wickelräume. 

5. Spielen & Staunen

Fliegen mit Kindern ab SXF & TXL

Etwas Bewegung vor Abflug kann nicht schaden. In Tegel gibt es nach der Sicherheitskontrolle dafür eine Spielfläche, auf der Kinder die Flughafenwelt mit Wandspielen erkunden können (Terminal C1). Das beste Erlebnis bieten sicherlich die Besucherterrassen beider Flughäfen. Von dort aus können Sie direkt auf das Vorfeld schauen und Flieger aus aller Welt beim Starten und Landen beobachten. Informationen zu Preisen & Öffnungszeiten finden Sie hier:

Übrigens: Wer mit Kindern fliegt, darf bei einigen Airlines ein Handgepäckstück mehr mitnehmen. Vielleicht hat Ihr Kind schon ein eigenes kleines Köfferchen, das es stolz hinter sich her ziehen kann? Es bietet Platz für das Lieblingskuscheltier, Spielzeug, Bücher, Malbuch und Stifte – allerhand nützlich Dinge, mit denen sich Wartezeit gut vertreiben lässt.
Lesen Sie auch unseren Beitrag „Reisen mit Kindern“:

Guten Flug und einen entspannten Familienurlaub!

Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.