X

Jetzt bewerben für den Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019 Sonderpreis „70 Jahre Luftbrücke“

11.01.2019

Journalismus trifft Luftfahrt: Der "Verein zur Förderung des technisch-wissenschaftlichen Journalismus‘“ und die Deutsche Journalistenschule (DJS) rufen Journalistinnen und Journalisten auf, sich um den „Medienpreis Luft- und Raumfahrt" zu bewerben. Der Medienpreis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI e.V.) und wird in den Kategorien Print, Hörfunk/Fernsehen und Online vergeben. Im Jubiläumsjahr der Berliner Luftbrücke wird zudem ein Sonderpreis für Beiträge zum Thema „70 Jahre Luftbrücke“ verliehen, den die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) auslobt.  

Luftbrücke1

Der Medienpreis zeichnet Autorinnen und Autoren aus, die Themen aus der Luft- und Raumfahrt kompetent aufarbeiten, kritisch hinterfragen, eingehend analysieren und Laien allgemein verständlich vermitteln. Ob als Reportage, Feature oder digitales Storytelling – wichtig ist, dass die eingereichten Beiträge eigene Recherche beinhalten, Interviews und Nachrichtenbeiträge sind ausgeschlossen. Die Beiträge müssen erstmals im Kalenderjahr 2018 veröffentlicht oder gesendet worden sein. Beiträge für den Sonderpreis "70 Jahre Berliner Luftbrücke" müssen im Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis zum 15. Juni 2019 publiziert worden sein.

Luftbrücke2

Teilnehmen können alle fest angestellten und freien Journalistinnen und Journalisten von deutschsprachigen Printmedien, von Radio- und Fernsehsendern, von Online-Medien sowie Autorenteams. Von der Teilnahme ausgenommen sind Beiträge der Fachpresse der Luft- und Raumfahrt und verwandter Bereiche. Einsendeschluss ist der 31. März 2019, für Bewerbungen um Sonderpreis „70 Jahre Luftbrücke“ läuft die Bewerbung noch bis zum 30. Juni 2019.

Die Ausschreibung erfolgt in den drei Kategorien Print, Hörfunk/Fernsehen und Online. Pro Kategorie werden bis zu drei Beiträge nominiert. Die Sieger der Kategorien erhalten 5.000 Euro, die beiden anderen Nominierten jeweils 1.000 Euro. Eine unabhängige Jury aus den Bereichen Journalistik und Wissenschaft unter Leitung der Deutschen Journalistenschule (DJS) wählt die besten Beiträge aus. Der in diesem Jahr einmalig von der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) ausgelobte Sonderpreis „70 Jahre Berliner Luftbrücke“ ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Jury kann zudem einen Sonderpreis für Lokal-/Regionalzeitungen in Höhe von 2.000 Euro vergeben. Die Preisträger werden am 24. Oktober 2019 in Oberpfaffenhofen bei München in einem Festakt ausgezeichnet.


Alle Infos zur Ausschreibung und Teilnahme:

Preis
Flughafeninfo

+49 30 60911150

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.