X

Barrierefrei fliegen

30.01.2019

Mit dem kostenlosen Mobility Service an den Flughäfen Schönefeld und Tegel unterstützen wir Passagiere, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Was Sie dazu wissen sollten, lesen Sie in diesem Beitrag. 

Vor der Flugreise

Am Flughafen müssen teilweise Stufen überwunden oder längere Wege zurückgelegt werden. Wir möchten, dass Sie Ihre Flugreise sicher und bequem an unseren Flughäfen beginnen. Hierfür steht mobilitätseingeschränkten Passagieren die besondere Unterstützungsleistung unseres Mobility Services zur Verfügung.

Wenn Sie diese Hilfe am Flughafen benötigen, informieren Sie bitte Ihre Fluggesellschaft bzw. Ihren Reiseveranstalter oder Ihr Reisebüro bereits bei der Flugbuchung – spätestens aber 48 Stunden vor Reiseantritt – über die benötigten Unterstützungsleistungen. Sollten Sie Ihren Hilfsbedarf erst am Flughafen anmelden, erhalten Sie die gleiche Unterstützung, müssen aber eventuell mit längeren Wartezeiten rechnen.

Einstufung Ihres Mobilitätsgrades

Bei Ihrer Anmeldung werden Sie gebeten, den Grad Ihrer Mobilitätseinschränkung anzugeben. Hierfür gibt es international geltende Codes. Sollten Sie diese nicht kennen, können Sie den Grad Ihrer Mobilitätseinschränkung mit Hilfe dieser Tabelle bestimmen. 

Kategorie Erklärung
WCHR Sie können Treppen steigen und kurze Strecken zu Fuß zurücklegen.
WCHS Sie können keine Treppen steigen, aber kurze Strecken zu Fuß zurücklegen.
WCHC Sie benötigen immer einen Rollstuhl, auch in der Kabine können Sie sich nicht ohne fremde Hilfe bewegen. 
BLND Sie sind sehbehindert oder blind.
DEAF Sie sind hörgeschädigt oder taub.
DEAF/BLND Sie sind hörgeschädigt/taub und gleichzeitig sehbehindert/blind.
DPNA Sie haben eine geistige Behinderung oder Entwicklungseinschränkung (z.B. Lernschwäche, Demenz, Alzheimer, Down Syndrom, etc.)

Anreise zum Flughafen

Bitte planen Sie ausreichend Zeit vor Ihrem Abflug am Flughafen ein. Bei nationalen Flügen sollten Sie zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein, bei internationalen Flügen drei Stunden. 

Wenn Sie mit dem Auto zum Flughafen fahren oder gebracht werden, stehen Ihnen sowohl in Schönefeld als auch in Tegel spezielle PKW-Parkplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität zur Verfügung. Der Flughafen Tegel wird im Öffentlichen Verkehr von Bussen aus der Innenstadt angefahren. Zum Flughafen Schönefeld fahren Regionalzüge und die S-Bahn (Flughafen Berlin Schönefeld Bahnhof) sowie Busse, die Sie direkt vors Terminal A bringen.

Der Mobility Service am Flughafen

mobility

Der Mobility Service unterstützt Sie während Ihres gesamten Aufenthalts an den Flughäfen Schönefeld und Tegel. Beim Abflug helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Check-in, bei der Gepäckaufgabe, beim Passieren der Sicherheitskontrollen, in den Gastronomie- und Shoppingbereichen, begleiten Sie zum Abfluggate und unterstützen Sie beim Boarding. Bei Ihrer Ankunft in Schönefeld und Tegel unterstützt der Mobility Service Ihren Ausstieg aus dem Flugzeug, den Transfer zur Gepäckausgabehalle sowie das Passieren der Grenzkontrolle und Zollverfahren. 

Wenn Sie ab Schönefeld fliegen, melden Sie sich bitte an Ihrem Check-in-Schalter an. Das Team vom Mobility Service wird von dort aus umgehend informiert und holt Sie im Check-in-Bereich ab.

Bei Abflug ab Tegel bitten wir Sie, sich direkt beim Mobility Services im Service Center im Terminal A zu melden. Dort werden Sie in Empfang genommen und entsprechend Ihrer Bedürfnisse betreut.

Fliegen mit Rollstuhl

Wenn Sie mit einem Elektrorollstuhl reisen, muss dieser am Großgepäckcounter abgegeben werden. Sie erhalten für die Wege bis zum Einstieg ins Flugzeug einen Rollstuhl des Mobility Services. Ihren persönlichen manuellen Rollstuhl können Sie bis zum Boardinggate nutzen. Am Gate selbst nehmen Sie in einem schmaleren Rollstuhl des Mobility Services Platz, sodass ihr Rollstuhl sicher im Laderaum des Flugzeuges verstaut werden kann. Möglich ist aber auch hier die vorherige Abgabe am Großgepäckcounter.

Fliegen mit Blindenhund

Für Blindenhunde gelten Sonderregelungen beim Fliegen. Unabhängig von der zulässigen Gewichtsgrenze darf Ihr Blindenhund an Bord mitfliegen und bleibt während der gesamten Reise an Ihrer Seite.

Weitere Informationen zum Barrierefreien Reisen an unseren Flughäfen finden Sie unter folgenden Links:

Flughafeninfo

+49 30 609160910

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.