X

Lebendiges Beirut

19.06.2019

Wings of Lebanon fliegt ab sofort zweimal pro Woche von Berlin nach Beirut. Die Kulisse der lebhaften Hauptstadt des Libanons ist atemraubend. Auf einer Halbinsel am Golfe de Saint George am östlichen Mittelmeer gelegen, umrahmen bis zu 3.000 Meter hohe Berge die Stadt in Richtung Landesinnere ein. Das Klima ist mediterran, und die beste Reisezeit sind die Monate April bis Juni sowie der Oktober und der November. Von Berlin-Schönefeld ist die Hafenstadt nun nur noch rund vier Flugstunden entfernt. Jeweils dienstags und samstags geht es einer Boeing 737-700 in Richtung Libanon. Die Flüge sind im Reisebüro und im Netz buchbar: 

Stadt der Kontraste

Beirut

Beirut zählt zu den tolerantesten und offensten Städten im Nahen Osten. Wie keine andere Stadt in der Region steht sie für Kultur, Shopping, ein ausgeprägtes Nachtleben und vielfältiges Freizeitangebot. Universitäten und Verlage, Museen und Kunstgalerien, Theater und Kinos sowie ein beachtliches Konzertangebot zeugen vom modernen und vielfältigen kulturellen Leben in Beirut. Die Beiruter gelten als kommunikativ und aufgeschlossen. Sie gehen gerne aus und haben Freude daran, Fremden ihre Stadt zu zeigen. 

Geschätzt zwei Millionen Menschen leben hier. Das sind gut 50 Prozent der im Land lebenden Libanesen. Beirut zählt zu den wichtigsten Städten des Orients. Doch nicht nur das. Beirut ist mit 18 anerkannten Religionsgemeinschaften ein Schmelztiegel der Religionen und der Kulturen. Die Geschichte der Stadt reicht 5.000 Jahre zurück. Sie erzählt von Aufstieg und Wohlstand, aber auch von Naturkatastrophen und Kriegen. Phönizier, Römer, Araber, Byzantiner, Drusen, das Osmanische Reich, Frankreich: Sie alle haben Spuren hinterlassen. In ihrer wechselvollen Geschichte wurde Beirut bereits so oft zerstört und wiederaufgebaut, dass sie den inoffiziellen Beinamen „die unsterbliche Stadt“ erhalten hat. Heute bietet das zuletzt europäisch geprägte Beirut gerade für „Orient-Einsteiger“ einen faszinierenden Einblick in vergangene Zeiten und fremde Welten.

Metropole zwischen Tradition und Moderne

Zügig nach dem Ende des libanesischen Bürgerkriegs 1991 wurde ein gigantisches Bauprojekt zum Wiederaufbau bzw. Neubau der Stadt angeschoben, das Beirut noch heute bestimmt. Moderne Gebäude im Stil osmanischer und französischer Kolonialarchitektur schossen aus dem Boden. Die gläserne Architektur der Hotels und Apartmenthäuser dominiert die Promenade am Mittelmeer. Zwischen malerischen osmanischen Villen der letzten Jahrhundertwende recken schillernde Hochhäuser in die Höhe. Sie sind umgeben von Moscheen und Kirchen, die dicht beieinanderstehen. Doch auch die Ruinen der weniger glanzvollen Tage prägen noch das Bild der Stadt. Zu den wichtigsten Orten der Stadt gehören der Platz der Märtyrer, die Kathedrale St. Georg (Hauptkirche des Erzbistums Beirut), die 2007 eingeweihte sunnitische Al-Amin-Moschee und das Nationalmuseum. Das Wahrzeichen Beiruts, ein Uhrenturm aus dem Jahr 1934, steht auf dem Sternplatz.

Mittelmeerküste

Lieblingsplatz und Stolz der Beiruter ist die knapp fünf Kilometer lange Corniche. Die weite Strand- und Seepromenade der Avenue de Paris ist Treffpunkt und Erholungsort gleichermaßen. Im südlichen Teil der Promenade im Viertel Raouché liegen die sehenswerten Pigeon Rocks, zwei bizarre, gewaltige und malerische Felsen. Die rund 60 Meter hohen Felsformationen lassen sich hautnah vom Boot aus bewundern oder entspannt (mit Ausblick) von einem der zahlreichen Restaurants und Cafés in der Umgebung. 

Die Hotels an Beiruts malerischer Mittelmeerbucht sind Orte des gehobenen europäischen Lebensstils. Hier wohnen große Stars und Bands, wenn sie Konzerte in der Stadt geben. Bei einem Spaziergang durch den Yachthafen an der Zaitunay Bay können elegante Yachten bewundert werden. Der weiße Sandstrand an der Mittelmeerküste lädt zum Entspannen ein. 

Die zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés locken mit einem hervorragenden Essensangebot. Gemeinsames Essen ist im Libanon ein verbindendes Element. Bei einer Shisha, einer Wasserpfeife, werden gemeinsam die Mezze, eine Vielzahl unterschiedlicher libanesischer Vorspeisen, gegessen und Geschichten erzählt.

Flughafen

Der internationale Flughafen Rafiq Hariri International Airport liegt am südlichen Stadtrand von Beirut. Offizielle zertifizierte Taxis mit einem Flughafenlogo an der Seite bringen Fahrgäste zu einem festgelegten Preis in die Stadt. 

Flughafeninfo

+49 30 609160910

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.