X

Flächenzuwachs: FBB ist neuer Nutzer des ILA-Geländes

02.12.2019
Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (ILA)

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (ILA) ist seit Jahrzehnten ein Publikumsmagnet und alle zwei Jahre im Frühjahr Treffpunkt der Luftverkehrsbranche. Präsentiert werden Fluggeräte und Technologien der Luft- und Raumfahrt.

Die ILA ist die bedeutendste Fachmesse der Luft- und Raumfahrtindustrie in Deutschland und zählt neben dem Pariser Aerosalon und der Farnborough Air Show in England zu den großen und wichtigen Luft- und Raumfahrtmessen der Welt. Sie findet seit 1912 immer im Zweijahreszyklus statt.

Seit gut zehn Jahren findet die Messe auf dem Gelände der ExpoCenter Airport Berlin Brandenburg GmbH (ECA) statt. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) als Miteigentümer der ECA hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, die ILA dauerhaft in der Hauptstadtregion zu etablieren. Nun hat die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) die ECA von deren bisherigen Gesellschaftern Messe Berlin und Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH (WFBB) übernommen.

Die FBB hat ein großes Interesse an der Fortführung der ILA über 2020 hinaus, da die Veranstaltung den Luftverkehrsstandort BER wirtschaftlich stärkt und international verankert. Solange die Veranstalter der ILA an dem Standort festhalten, wird auch der Flughafen die Messe unterstützen. Der Flugverkehr am BER wird hierdurch nicht eingeschränkt, vielmehr wird in Zusammenarbeit ein Konzept zu erarbeiten sein, das die Koexistenz ermöglicht und neben der Durchführung der ILA, das Gelände aber darüber hinaus auch bestmöglich auslastet.

Preiswerte Parkplätze geplant

Das Gelände hat eine Größe von rund 760.000 Quadratmetern. Das sogenannte Kerngelände mit einer Fläche von rund 13 Hektar ist mit drei etwa gleichgroßen Hallen (insgesamt rund 20.000 Quadratmetern Brutto-Grundfläche) bebaut. Die beiden Parkplätze haben eine Größe von insgesamt etwa 52 Hektar und bieten ca. 12.000 Stellplätze. Die ergänzenden Flächen haben eine Größe von etwa 11 Hektar.

Die FBB hat nunmehr die Möglichkeit, das am westlichen Rande des Flughafens am Ende der südlichen Start- und Landebahn gelegene Areal in Eigenregie zu nutzen. Teile der vorhandenen Parkplätze sollen u. a. während des Sommerreiseverkehrs als preiswerte Langzeitabstellplätze angeboten werden. Notwendige bauliche Investitionen an anderer Stelle des Flughafenareals werden durch die Nutzung der vorhandenen Hallen eingespart. Der Bau weiterer Hallen ist derzeit nicht vorgesehen.

Trotz intensiver Nutzung der Flächen und Hallen des ILA-Geländes durch die FBB soll die ILA auch langfristig am BER bleiben können. Darauf haben sich die Länder Berlin und Brandenburg sowie die Messe Berlin und die Flughafengesellschaft in einem Letter of Intent gegenüber dem Ausrichter der ILA, dem BDLI (Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie) verständigt.

ILA 2020

Auf der ILA 2018 mit mehr als 180.000 Besuchern waren rund 1.100 Aussteller aus 40 Ländern vertreten. Die nächste ILA findet vom 13. bis 17. Mai 2020 statt. Infos unter:

Flughafeninfo

+49 30 609160910

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.