X

Mit Air Dolomiti in die Stadt der Liebenden

30.07.2020
Air Dolomiti Flugzeug in Berlin-Tegel

Mit Air Dolomiti begrüßt die Flughafengesellschaft eine neue Airline am Flughafen Berlin-Tegel. Dreimal wöchentlich verbindet Air Dolomiti die Hauptstadtregion mit Verona in Italien. Die italienische Tochtergesellschaft der Lufthansa Gruppe hebt jeweils donnerstags, freitags und sonntags um 13:40 Uhr in Berlin-Tegel ab und landet um 15:25 Uhr in Verona. In Verona starten die Flugzeuge bereits um 11:15 Uhr mit Ankunft in Tegel um 12:55 Uhr. Geflogen wird mit einer Embraer 195, die 120 Passagieren Platz bietet.

Verona

Verona ist wirtschaftlich wie touristisch ein beliebtes wie wichtiges Reiseziel. Die Stadt liegt im Herzen der in der Agrarwirtschaft sowie Textil- und Schwerindustrie bedeutenden Region Venezien, im Nordosten Italiens. Namhafte Textilmarken sind hier ansässig. Zusätzlich gilt Verona als ein Zentrum des Goldschmiedehandwerks. Touristisch kann die architektonisch schöne Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und lebendiger literarischer Geschichte aufwarten. Nicht umsonst trägt die Stadt den Beinamen Stadt der Liebenden. Shakespeare ließ sein großes Werk Romeo und Julia hier spielen. Zusätzlich sind die Badeorte am Gardasee und Venedig ab Verona gut und schnell zu erreichen.

  • Piazza delle Erbe, Verona
  • Julias Balkon aus Romeo und Julia
  • Verona in der Region Venezien, Italien

Hinweise für unsere Passagiere

Zum 15. Juni hat das Auswärtige Amt die EU-Länder, die Schengen-assoziierten Staaten Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein sowie Großbritannien von der weiterhin gültigen weltweiten Reisewarnung ausgenommen und durch spezifische Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt. Auch wenn die Reisewarnung teilweise aufgehoben wurde, werden Reisende gebeten, sich vor Reiseantritt zu informieren, da es auch weiterhin zu Beschränkungen oder Quarantäneauflagen durch die jeweiligen Reiseländer kommen kann. Tagesaktuelle Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Des Weiteren werden die Passagiere gebeten, zwei Stunden vor Abflug anzureisen und sich im Vorfeld ihres Fluges zu den veränderten Prozessen an den Berliner Flughäfen zu informieren. An beiden Flughäfen müssen Passagiere in den Terminals einen Mund-Nasen-Schutz tragen sowie die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Aufgrund veränderter Prozesse an den Sicherheitskontrollen darf jeder Passagier nur ein Handgepäckstück mitführen.

Flughafeninfo

+49 30 609160910

@berlinairport

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Flughafeninfo sind an 7 Tagen rund um die Uhr für Sie da.