X

Auslandseinsatz

Auslandsaufenthalt

Du hast Fernweh?

Wir geben dir die Möglichkeiten im Rahmen deiner Ausbildung bzw. deines Studiums wertvolle interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und deine Sprachkenntnisse zu erweitern.

Die Organisation des Auslandsaufenthaltes erfolgt selbstständig durch die Auszubildenden und Studenten an der Hochschule bzw. Berufsschule. Natürlich sind vorab einige Bedingungen zu erfüllen, beispielsweise ein guter Notendurchschnitt. 

Auslandsaufenthalt England

Finn Rubach

„Das Auslandssemester an der University of Leeds war eine unglaublich wertvolle Erfahrung für mich, auch wenn es, bedingt durch die Corona Pandemie, ein wenig anders war als in den Jahren zuvor. Trotzdem, vielleicht gerade deshalb, ist es eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Die Unterschiede zwischen der University of Leeds und der HWR hätten größer kaum sein können, der Campus war so groß wie ein kleines Deutsches Dorf und lag mitten in der Stadt. Auch qualitativ war das Studium auf einem anderen Level, es hat mir sehr viel Freude bereitet auf diesem Niveau zu studieren. Das Lebens abseits der Vorlesungen war Pandemie-bedingt stark eingeschränkt, glücklicherweise habe ich trotz dessen neue Freunde, hoffentlich für das Leben, kennenlernen können. Das Auslandssemester hat mich auch persönlich weiter nach vorne gebracht, sei es das erste Mal alleine zu wohnen oder der Austausch mit Menschen, die von Grund auf unterschiedlich aufgewachsen sind.
Ich kann jeder und jedem ein Auslandssemester nur wärmstens ans Herz legen und empfehle es definitiv diese Chance wahrzunehmen!

Finn Rubach, Duales Studium BWL/Industrie

Auslandsaufenthalt Schweiz

Erfahrungsbericht

Seit ich von der Option eines Auslandsemesters gehört habe, wollte ich unbedingt die Chance nutzen. Zunächst waren meine Vorstellungen ein College in den USA oder eine Universität in Russland zu besuchen. Schlussendlich entschied ich mich jedoch für ein Semester an der Partnerhochschule in der Schweiz.
Die Kommunikation vor Ort erfolgte auf Grund der internationalen Ausrichtung fast ausschließlich auf Englisch, die fachliche Kompetenz der Dozenten war beachtenswert. Ich habe viel sowohl fachlich aus der Hochschule mitnehmen, als auch kulturelle und persönliche Erfahrungen sammeln können. Aber nicht nur auf diesem Wege konnte ich mich weiterentwickeln, sondern auch die unglaubliche landschaftliche Schönheit der Schweiz kennenlernen.
Schließlich werde ich die Zeit und die Leute, die ich kennen gelernt habe sehr vermissen und bin froh, dass ich diese Möglichkeit nutzen durfte.

Lisa Braun, Duales Studium Technischen Facility Management

Auslandsaufenthalt Thailand

Anna Trawnitschek

In Phuket habe ich an der Prince of Songkla University studiert, die, anders als die HWR Berlin, einen Aviation-Schwerpunkt hat. Ich bin in meiner Zeit sehr viel gereist, habe tolle Menschen kennen gelernt, verrückte Dinge gegessen und viel gefeiert. Eine besondere Erfahrung war es, allein in einer völlig fremden Kultur zurecht zu kommen. Außerdem ist mir klargeworden, wie unglaublich privilegiert wir in Deutschland leben.

Anna Trawnitschek, Duales Studium BWL/Industrie

Auslandsaufenthalt Australien

Jessica Jarick

In Brisbane habe ich ein Semester an der Queensland University of Technology studiert und die Freizeit soweit es ging zum Reisen genutzt. Ich war direkt nach dem Abi schon einmal für drei Monate in Australien und schon da stand für mich fest – ich muss auf jeden Fall wiederkommen. Das Lebensgefühl der Australier ist einzigartig und ansteckend!

Jessica Jarick, Duales Studium BWL/Industrie

Auslandsaufenthalt Frankreich

Maxi Lindner

Ich habe in Lyon alle Uni-Kurse auf Englisch belegt und zusätzlich einen französischen Sprachkurs gemacht. Am wichtigsten ist aber das Sprechen in der Freizeit, da man als ERASMUS Student mit Leuten aus der ganzen Welt zusammenkommt. Mein Französisch war wirklich sehr eingeschlafen, da ich seit dem Abi kein Wort mehr gesprochen hatte. Durch den Aufenthalt in Lyon ging es super schnell wieder voran.

Maxi Lindner, Duales Studium BWL/Industrie